Die besten Maltechniken auf Leinwand

Malen kann man auf den unterschiedlichsten Untergründen - von Papier über Holz bis hin zu Metall oder Stein. Ein klassischer und bis heute beliebter Malgrund ist die auf Keilrahmen gezogene Leinwand. Welche Maltechniken auf Leinwand besonders gut einsetzbar sind und was Sie bei der Auswahl der Leinwand beachten sollten, möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Kurze Materialkunde: Die Leinwand als Malgrund

Leinwände wurden früher viel aus Hanffasern gefertigt. Heute bestehen sie meist aus Baumwolle oder Leinen. Aufgrund der höheren Belastbarkeit werden vor allem für größere Bilder die hochwertigeren Leinenstoffe verwendet.

Die Stoffe werden zunächst auf einen Keilrahmen aus Holz gespannt und anschließend mit einer sogenannten Vorleimung behandelt.

Die richtige Leinwand für die richtige Maltechnik

Leinwände können sehr unterschiedliche Strukturen und unterschiedliche Dicken haben - je nach gewünschtem Effekt und eingesetzter Maltechnik eignen sich mal feinere, mal grobere Maltücher besser.

Zu pastosen Maltechniken, etwa der Impasto-Technik, passen grobe Leinwandstrukturen besonders gut. Je feiner die Pinselstriche, desto besser passt auch eine feine Leinwandstruktur. Für lasierende Maltechniken sind glatte Leinwände der passendere Untergrund. Aber Vorsicht: Je glatter der Untergrund, desto schneller sind auch Fehler oder Ungenauigkeiten erkennbar!

Leinwände und Grundierung

Bevor auf einer Leinwand gemalt werden kann, muss sie in aller Regel zunächst grundiert werden. Ob man auf eine Grundierung verzichten kann, hängt unter anderem von der verwendeten Farbe und der Maltechnik ab: Während Acrylfaben auch auf nicht-grundiertem Untergrund halten,  ist für das Malen mit Ölfarben oder Aquarellfarben eine Grundierung unerlässlich.

Man kann im Fachhandel bereits grundierte Leinwände kaufen oder die Leinwand selbst grundieren. Wenn es schnell gehen soll, sind fertig grundierte Leinwände durchaus gut nutzbar. Wer mehr Kontrolle über die Art und Qualität der Grundierung haben möchte, wird seine Leinwand meist lieber selbst grundieren wollen.

Beliebte Maltechniken auf Leinwand

Ölmalerei

Eine klassische Maltechnik für Leinwände ist die Ölmalerei. Variantenreiche Techniken bieten erfahrenen Malern, aber auch Einsteigern in die Ölmalerei immer wieder neue kreative Herausforderungen.

Acrylmalerei

Acrylfarben lassen sich auf nahezu jeden Untergrund aufbringen - so natürlich auch auf Leinwand. Wer das Malen mit Acrylfarben erst einmal ausprobieren möchte, wird vermutlich zunächst günstigere Materialien wie Malpappe verwenden. Für größere, ambitioniertere Malprojekte eignen sich jedoch Leinwände aufgrund ihrer besonderen Ausstrahlung besser.

Aquarellmalerei

Mit Aquarellfarben und der richtigen Maltechnik lassen sich auf Leinwand wunderschöne Ergebnisse erzielen. Wichtig ist eine passende Aquarellgrundierung, die nach Möglichkeit mehrfach aufgetragen werden sollte. Da Aquarellfarben auf Leinwand anders als auf speziellem Aquarellpapier nicht einziehen können, benötigt man eine spezielle Aquarell-Grundierung für Leinwände. 

In unserem Videotutorial zeigen wir Ihnen die richtige Maltechnik für Aquarellfarben auf Leinwand: