Zurück zu:Ölfarben

MUSSINI®

Feinste Künstler Harz-Ölfarbe, Sorte 10

  • Weltweit einzigartig
  • 108 Farbtöne von höchster Brillanz: 60 Einpigment-Töne, 44 kostbare Lasurtöne, einzigartige Spezialtöne
  • Ausgewogene und spannungsfreier Trocknungsverlauf
  • Zart-harzig im Geruch
  • Gebinde: 108 Farbtöne in 35 ml-Tuben und 32 Farbtöne in 150 ml-Tuben

140 Jahre MUSSINI® 

Mit dem historischen Gründungsprodukt der Firma Schmincke aus dem Jahre 1881 erhalten Ölmaler eine einzigartige Harz-Ölfarbe auf Grundlage von Rezepturen alter Meister. Die Rezepturen basieren auf dem reichen Erfahrungsschatz des zu jener Zeit an der Akademie der schönen Künste in Florenz wirkenden Professors Cesare Mussini. Unzählige Meisterwerke belegen die Vorzüge dieser Malfarbe: Die hohe Leuchtkraft, die größtmögliche Lichtbeständigkeit der Farbtöne und die vielen Lasurtöne mit einem besonderen Tiefenlicht machen MUSSINI® zu einer Kostbarkeit unter den Künstlerfarben.

Eine einzigartige Kombination aus natürlichen Ölen und Naturharz

Aufbauend auf den jahrzehntelangen farbwissenschaftlichen Erfahrungen setzt Schmincke eine Auswahl an besten Malerölen, wie z.B. Lein-, Saflor- und Walnussöl ein und kombiniert diese mit gelöstem Dammar-Naturharz. Der Zusatz an gelöstem Dammarharz richtet sich dabei nach dem Ölbedarf des jeweiligen Farbtons, so dass jeder der 108 Farbtöne über eine individuelle ausbalancierte Rezeptur verfügt.

Optimale Mischbarkeit mit allen Ölfarben

Aufgrund der ausgewogenen Rezeptur auf Basis ausgewählter Maleröle ist die MUSSINI® trotz der Harzanteile kein geschlossenes System - im Gegenteil: Alle Farbtöne lassen sich hervorragend und ohne zusätzliche Medien mit allen Ölfarben ohne Harzanteil mischen und kombinieren! Dies macht es für Ölmaler einfach: Vorhandene Ölfarben können mit MUSSINI®- Farbtönen kombiniert und die eigene Palette aufgewertet werden, denn eines ist klar: Die Auswahl an kostbaren Lasurtönen sowie einzigartige MUSSINI® -Farbtöne wie z.B. Caesarenpurpur, Atrament oder Byzantinischblau bringen kundige Maler zum Schwärmen.

Kostbare Lasurfarben

Mit der feinsten Verarbeitung von kostbaren Lasurpigmenten erschafft Schmincke eine umfassende Palette an Lasurfarbtönen für die besondere Technik der Lasurmalerei. Die 44 Lasurfarbtöne, darunter berühmte Farbtöne wie Florentinerrot oder Lasur-Orientblau zeichnen sich neben höchster Brillanz und Leuchtkraft durch ein ganz besonderes, MUSSINI®-eigenes Tiefenlicht aus.

Harmonische Trocknung

Aus der einzigartigen Rezeptierung der MUSSINI® ergibt sich ein besonderes Trocknungsverhalten: Der zunächst an der Oberfläche ablaufende Trocknungsprozess durch Sauerstoffaufnahme der chemisch trocknenden Öle führt zu einem Volumenzuwachs. Dieser wird weitgehend kompensiert durch den von innen heraus verdunstenden Lösemittelanteil der Dammarnaturharzlösung. Dadurch kann wiederum Sauerstoff besser in die Tiefenschichten der Farbe eindringen und es kommt zu einer spannungsfreieren, harmonischeren Tiefen- und Oberflächentrocknung. 

Individuelle Trocknungszeiten

Die Zeit, die eine Malschicht benötigt, um zu trocknen, ist bei der MUSSINI® so individuell wie die Farbtöne. Da die Trockenzeit im wesentlichen von vier Faktoren abhängt, den Ölen und Pigmenten jeweils nach Art und Menge, sowie der Schichtdicke der Malerei und der Temperatur bei der Trocknung, wurde eine "Trockenzeit-Skala (TZS)" mit drei Trocknungskategorien definiert. Jedem Farbton im MUSSINI® Gesamtsortiment wird einer der drei Bereiche zugeordnet, die es den Ölmalern leichter macht, die jeweiligen Trocknungszeiten der Farbe besser abschätzen zu können und so den Malfluss zeitlich noch besser zu harmonisieren. 

Qualität seit 1881

Mit der Vielzahl an coloristischen Kostbarkeiten, der ausbalancierten Trocknung, einem Garant für langlebige Farbschichten und dem angenehmen zart-harzigen Geruch bietet die MUSSINI® Künstler weltweit einzigartige feinste Harz-Ölfarben auf höchstem Niveau!

Trockenzeit-Skala (TZS)

Die Trockenzeit-Skala zeigt an, wann eine Farbschicht von 30µ (oder vergleichsweise einem dünnen Pinselstrich) eines Farbtones auf Leinwand bei Raumtemperatur (23°C) getrocknet ist. Bei dieser Schichtstärke ist davon auszugehen, dass die Malschicht sowohl an der Oberfläche als auch in der Schicht durchgetrocknet ist. Bitte beachten Sie, je dicker ein Farbauftrag, desto länger die Trocknungszeiten.

Bitte beachten Sie: Die Angaben der verschiedenen Trocknungszeiten über die Trockenzeitskala finden Sie ausschließlich in der MUSSINI® Broschüre. Diese Informationen sind nicht auf dem Etikett vermerkt.

MUSSINI® Kremserweiß Substitut (10 101)

Kremserweiß Substitut ist eine Nachstellung des historischen, jedoch giftigen Farbtons Kremserweiß. Statt Bleiweiß enthält Kremserweiß Substitut eine Kombination aus den Pigmenten Titanweiß und Zinkweiß, angerieben in Saffloröl von besonders reiner und heller Qualität sowie Dammar-Harz. Kremserweiß Substitut entspricht weitgehend optisch wie maltechnisch dem historischen Farbton und zeigt einen leicht warmen, halbdeckenden Weißton. Es dient, neben der puren Verwendung zum Beispiel in der Portraitmalerei, auch dem Aufhellen von Bunttönen, ohne deren Farbtoncharakter wesentlich zu verändern. Kremserweiß Substitut hat ein etwas geringeres Deckvermögen und Aufhellvermögen als Titanweiß. In Mischung mit anderen Ölfarben wirkt auch die Nachstellung - wie das Original - trocknungsbeschleunigend und filmstabilisierend.

SCHMINCKE MEDIA: MUSSINI Videos